Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2013 angezeigt.

Love letter

I wrote a love letter about what has yet to happen there could be a kiss maybe under the full moon into the valley of thoughts my yearning for you feels like a runaway deer
deep down in a silent winter forest



















I even love you when you yell at me!
I am really good at love letters. In my head I write one to you every day. In my hand a tear gathers strength (sidenote, sorry: I am happy and grateful to be human and therefore able to cry. How else would I process all my feelings?) (additional note to myself, sorry, I will continue with my poem right after this, but this is important: should cry more, much more, definitely)
What has yet to happen? a kiss a touch
I wrote a love letter to you into my open palm tears washing over the syllables like waves on the beach I read it to the cat my voice shaking
the cat purring 
I wrote a love letter
to you and never send it off
because every word I wrote
is out there anyway
is no word
is a beat of an open heart
a glance
a sigh
silence
what has yet to happen?
nothing
I mean, not …

Meine Lieblingsbuchhändlerinnen stellen ihre aktuellen Lieblingsbücher vor (3)

Die Buchhändlerinnen Katja Weber und Jessica Ebert stellen ab jetzt in loser Folge hier Bücher vor, die Ihnen gerade gut gefallen oder einfach aufgefallen sind. Sie lesen ständig und wenn der seltene Fall eintritt, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich als nächstes lesen oder aber einer Freundin schenken soll, habe ich bei den beiden noch immer Hilfe gefunden. 
Alle hier genannten Bücher könnt Ihr natürlich in ihrem wunderbaren Buchladen ebertundweber in Kreuzberg kaufen.  Hatte ich erwähnt, dass es mein Lieblingsbuchladen ist? Und heute habe ich tatsächlich Tipps von beiden:

1. Hallo Susanne,

hab mal endlich wieder ein Sachbuch gelesen, das hat Spaß gemacht.

Tim Jackson: Wohlstand ohne Wachstum, oekom verlag,
sehr gute Einführung zum Thema "Endlichkeit unserer Ressourcen", deswegen sehr aufrüttelnd und
erhellend!! Werde jetzt mehr zu dem Thema lesen.

Alles Liebe, Jessica

2. liebe susanne-

hier zwei weitere tipps von mir:

zoe jenny, spätestens morgen, frankfurter verlagsanstalt

Aller Tage Abend - Jenny Erpenbeck

"...in seinem Inneren trägt er als ein großes schwarzes Land all die Geschichten, die seine Mutter ihm nicht erzählt oder verschwiegen hat, mit sich herum, trägt vielleicht sogar diejenigen Geschichten, die nicht einmal seine Mutter wusste oder in Erfahrung gebracht hat, mit sich herum, kann sie nicht los werden, aber sie auch nicht verlieren, weil er sie gar nicht kennt, weil all das in ihm begraben ist, weil er mit Innenräumen, die ihm nicht gehören, schon aus seiner Mutter geschlüpft ist und sein eigenes Inneres nicht anschauen kann."

Aller Tage Abend von Jenny Erpenbeck ist ein intensives Buch, das die Frage stellt, was möglich ist, was möglich wäre an verschiedenen Lebensentwürfen in einem einzigen Leben. - Sie lässt es mehrmals enden, dieses eine Leben: im Säuglingsalter, als junge Frau, als mittelalte Frau, als sehr alte Frau. Immer wieder beleuchtet sie, was geschehen wäre mit diesem einen Leben, mit den Leben derer, die verbunden sind mit jener Person, wäre sie nicht…

Mein Bild vom Paradies ist zu klein für die Welt, Mist!

Seit zwei Jahren habe ich einen Garten. Dieser Garten ist für mich ein Paradies. Ich habe eine relativ enge Vorstellung davon, wie ein Paradies zu sein hat: Nacktschnecken in der taufeuchten Wiese, Kirschen pflücken und danach Marmelade davon machen, in der mittlerweile von der Sonne getrockneten Wiese liegen und den Schleierwolken beim Treiben über einen makellosen Himmel zuschauen, Sternschnuppen, Feuer machen, schwimmen im See, Johannisbeeren, blaue Schmetterlinge auf meinen weißen Thymianblüten, im knalle Sonnenschein auf der Terrasse Sauerkirschen entkernen, im Bikini, weil sonst alle Klamotten versaut wären, sich danach mit dem Schlauch abspritzen und juchzen, Libellen, Pflaumen, tagelang nicht duschen und es ist irgendwie auch egal, dass man stinkt, weil stinken in diesem Garten keine nahe liegende Kategorie ist….ich könnte ewig weiter Dinge aufzählen, die das Paradies für mich paradiesisch sein lassen, die dafür sorgen, dass ich jedes Mal heulen könnte, wenn ich von dort wied…

Meine Lieblingsbuchhändlerinnen stellen Ihre aktuellen Lieblingsbücher vor

Die Buchhändlerinnen Katja Weber und Jessica Ebert stellen ab jetzt in loser Folge  hier Bücher vor, die Ihnen gerade am besten gefallen. Sie lesen ständig und wenn der seltene Fall eintritt, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich als nächstes lesen oder aber einer Freundin schenken soll, habe ich bei den beiden noch immer Hilfe gefunden. 

Alle hier vorgestellten Bücher könnt Ihr natürlich in ihrem wunderbaren Buchladen ebertundweber in Kreuzberg kaufen.  Hatte ich erwähnt, dass es mein Lieblingsbuchladen ist?











liebe susanne-

wieder ein buchtip

Alen Meskovic, Ukulele Jam    Metrolit Verlag

jung sein in jugoslawien während des krieges. verliebt sein, musik
hören, in discos gehen, im meer baden. das buch, wo ich am ehesten die
jugoslawischen kriegswirren begriffen habe.

liebe grüße katja


bis 17

bis 17.00 uhr bestellt am nächsten morgen da!

mo- fr  9.30 uhr - 19.00 uhr

sa10.00 uhr - 16.00 uhr

buchladenebertundweber

falckensteinstraße44

10997 berlin

  tel. 030-69 56 51 93

www.ebertundweber.de…

silent treatment

silent treatment could be a way of life stars shedding their humble light on the crown of my head (today I read that every minute on a square mile only one ten thousandth of an ounce of starlight spatters to earth) is there togetherness? I mean up there? I know you are here you know I am here fire glowing right in front of us miles apart our chairs are empty though we are sort of sitting there side by side nothing more to say words are hollow compared to what must be forgotten

© Susanne Becker Foto by Armin Staudt

Longlist für den Deutschen Buchpreis

Hier ist die Longslist für den Deutschen Buchpreis. Wenn Ihr auf den Titel klickt, könnte Ihr Näheres zum jeweiligen Buch erfahren. Persönlich werde ich als erstes "Die Ordnung der Sterne über Como" lesen und dann vielleicht Terézia Moras "Ungeheuer", Judith Kuckarts "Wünsche",  auch Uwe Timms "Vogelweide" hört sich großartig an. Und damit habt Ihr im Grunde auch schon, zack zack aus dem Bauch raus, meine persönlichen Favoriten. Mirko Bonné: Nie mehr Nacht (Schöffling & Co., August 2013)

Ralph Dutli: Soutines letzte Fahrt (Wallstein, März 2013)

Thomas Glavinic: Das größere Wunder (Hanser, August 2013)

Norbert Gstrein: Eine Ahnung vom Anfang (Hanser, Mai 2013)

Reinhard Jirgl: Nichts von euch auf Erden (Hanser, Februar 2013)

Daniel Kehlmann: F (Rowohlt, September 2013)

Judith Kuckart: Wünsche (DuMont, März 2013)

Olaf Kühl: Der wahre Sohn (Rowohlt.Berlin, September 2013)

Dagmar Leupold: Unter der Hand (Jung und Jung, Juli 2013)

Jonas L…

Meine Lieblingsbuchhändlerinnen stellen ihre aktuellen Lieblingsbücher vor

Ich bin stolz und glücklich, meine ersten Gastbloggerinnen vorstellen zu dürfen: 
Die Buchhändlerinnen Katja Weber und Jessica Ebert, die ab jetzt in loser Folge Bücher hier vorstellen, die Ihnen gerade am besten gefallen. Sie lesen ständig und wenn der seltene Fall eintritt, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich als nächstes lesen oder aber einer Freundin schenken soll, habe ich bei den beiden noch immer Hilfe gefunden. 
Alle hier vorgestellten Bücher könnt Ihr natürlich in ihrem wunderbaren Buchladen ebertundweber in Kreuzberg kaufen. Hatte ich erwähnt, dass es mein Lieblingsbuchladen ist?


hi susanne-
hier meine aktuellen favoriten-
gestern frisch gelesen_

anna und anna- charlotte inden, hanser juli 2013 , 12,90 €
wunderbarer, einfühlsamer briefwechsel von oma und enkelin über die
erste liebe. kein bisschen aufgesetzt- rührend schön!

ansonsten:
scherben- ismet prcic- suhrkamp 2013 21,95 €
verstörender roman über einen jungen mann im jugoslawischen
kriegsirrsinn. sprachlich und inhaltl…

i sit in silence

i sit in silence hanging my thoughts on the line side by side one by one like my laundry
summer is running out of time my dreams side by side one by one the air is getting crisp in the mornings and the sun at certain moments seems to blink its bright shining eye at me in exhaustion it has been a marvellous summer




on the other side of the grassy hill white clouds are wandering a herd of airy sheep off towards the Great Eastern Sun taking my thoughts summer running out of my dreams to another place side by side one by one



© Susanne Becker Fotos by Armin Staudt

someone is calling my name

someone is calling my name me i am deaf especially to myself busy with talking too much to myself drowning the truth in a bucket full of water words meaningless really streaming down my throat
i am calling my name it could be that i’ll answer one day without a word
someone is calling my name with a meaning a reason or without who cares water words descending into my life every second on this desperate wave my tongue my mouth too dry to be quiet to keep breathing under a veil of silence would be my ideal
someone is calling my name sssshhhhhht – quiet listen (spoken in a soft whisper) do you hear someone calling my name? the wind caresses the tree its leaves quivering with anticipation of whatever who cares cherries dropping into the meadow my feet bloody red from their juices hey caller from a distant future may I beg you to shut the f**k up? you are too close much too close


© Susanne Becker Foto by Armin Staudt